Mein Coach – mein Freund?

freundschaft-1.pngKann es professionelle Freundschaft geben?

Vieles unterscheidet das Coaching von der Freundschaft:

  • Ein Coach wird für seine Arbeit bezahlt. Die Beziehung zwischen Coach und Coachee ist deshalb eine Geschäftsbeziehung.
  • Im Coaching geht es sowieso vor allem um das Berufliche.
  • Wenn das Coaching zuende ist, haben Coach und Coachee nichts mehr miteinander zu tun.
  • Freundschaft ist dagegen eine langfristige Beziehung.
  • Sie beruht auf persönlicher Zuneigung.
  • Sie ist ein Geschenk, man kann Freundschaft nicht mit Geld erkaufen.

Ich stimme zu!

Beratung, aus der Freundschaft geboren

Die meiste Beratung findet im privaten Umfeld statt. Bevor ich eine_n professionelle_n Coach suche, hole ich mir Rat in Familie und Freundeskreis. Dort finde ich Menschen, die es gut mit mir meinen, die mir helfen wollen und die auch bereit sind, mir die Wahrheit zu sagen. Manche von ihnen bringen eine natürliche Begabung für die Beratung mit. Und oft kennen meine Familienangehörigen und Freund_innen mich besonders gut.

Freundschaft ist der ursprüngliche Ort der Beratung

Deshalb ist die Freundschaft der natürliche, ursprüngliche Ort der Beratung. Erst, wo mir Freundinnen und Freunde nicht weiter helfen können, suche ich professionellen Rat. Professionelle Berater_innen haben meinen Freund_innen oft spezielles Wissen und besondere Beratungsmethoden voraus. Dafür bin ich bereit, Geld auszugeben. Außerdem haben sie mehr Abstand.

Professionelle Beratung in freundschaftlicher Gesinnung

Aber auch von meinem professionellen Berater erwarte ich, dass er mir loyal ist und mein persönliches Wohlergehen im Blick behält. Ich möchte, dass er mir – wie ein Freund – gut zuhört, mich in respektvoller Weise auf meine blinden Flecken hinweist, mir Tipps und Anstöße gibt, mir aber auch die Freiheit lässt, meine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Deshalb meine ich, dass die Haltung eines professionellen Coachs eine freundschaftliche Haltung sein sollte.

Im Unterschied zur Freundschaft hat auch ein freundschaftlich gesinnter Coach keine persönlichen Ansprüche an seine Coachees. Das kann ein Vorteil professioneller Freundschaft sein.